Turalarm
 

Türalarm

Eine einfache Hilfe in kritischen Situationen.

In zunehmenden Maße werden wir mit einer Überalterung unserer Bevölkerung konfrontiert. Eine der resultierenden Folgen dieser Entwicklung für Einrichtungen ist, dass es immer öfter Bewohner geben wird, die nach mehr Beaufsichtigung verlangen, als man das bis heute gewohnt ist. Der Türalarm ist eines derHilfsmittel, die diese Beaufsichtigung verbessern.

Angenommen, es gibt einen Patienten oder Bewohner, bei dem ein Verlassen des Zimmers ohne Begleitung nicht verantwortet werden kann. Wie kann dafür gesorgt werden, dass das auch in der Tat nicht passiert? Permanente Beaufsichtigung ist so gut wie nicht möglich. Dennoch möchte Pflegepersonal mit Sicherheit eine Meldung empfangen, falls der Betroffene sein Zimmer verlässt. Die Antwort darauf ist simpel: der Vahlkamp Türalarm.

Der Türalarm besteht aus einem magnetischen Kontakt, der an der Tür befestigt wird. Im Moment, wenn der Bewohner das Zimmer verlassen will und die Tür öffnet, wird über eine Sendeeinheit das (bestehende) Notruf-System aktiviert. Das Pflegepersonal kann dann direkt sehen, was geschieht und auf diese Weise beitragen, unsichere Situationen zu vermeiden. Um das Auftreten von unnötigen Alarmierungen, wie z.B. durch das Betreten des Raumes durch einen der Mitarbeiter, zu unterbinden, ist das Gerät mit einer Auslöseverzögerung ausgestattet. Es ist somit genug Zeit, um den Alarm gegebenenfalls zurückzusetzen. Der Türalarm kann um einen drahtlosen Alarmsender oder Feuermelder erweitert werden.