Schwester Notruf system
 

Schwester-Notruf-System (ZAS)

Eine einfache Hilfe in kritischen Situationen.

Das ZAS ist ein zugelassenes System, das eingerichtet wird, um z.B. einen Bettalarm, Tele-Ruf oder Unruhe-Melder über einen Pieper zu empfangen. Im Pflegesektor wird dieses System häufig eingesetzt, z.B. an Orten, wo kein Notruf-System vorhanden ist wie dem "betreutem Wohnen" oder bei Wohngemeinschaften als Familienersatz. Ebenfalls wird das ZAS als Ergänzung zu bereits bestehenden Systemen verwendet.

Für viele Pflegeanstalten ist das nicht erschwinglich und wird mit primitiven Lösungen gearbeitet, sogar die mechanische Handklingel ist noch Mode. Vahlkamp hat ein Pflegerufsystem, das auf Funkmeldeempfänger beruht für zum Beispiel soziale Wohneinheiten, Hospize und kleine Pflegeheime, aber auch für größere Anstalten.

Das ZAS lässt sich einwandfrei mit den verschiedenen Alarmsystemen
von Vahlkamp kombinieren. Das Produkt hat sich in den letzten Jahren
insgesamt als eine ideale Lösung für kleine Versorgungseinrichtungen
erwiesen. Der Pieper sorgt dafür, dass die Pfleger problemlos ihren
Bereitschaftsposten verlassen können, weil man innerhalb eines Radius
von ungefähr 250-300 Meter hervorragend erreichbar bleibt.

Genau wie alle anderen Alarmsysteme von Vahlkamp ist auch das ZAS
sehr einfach anzuschließen und zu bedienen. Das System muss zuerst
an eine 220V Steckdose angeschlossen werden und dann an ein Alarmgerät,
wie z.B. den Tele-Ruf, Bettalarm, Stuhlalarm, VWS, Feueralarm,
Tischalarm, Unruhe-Melder oder Fluralarm. Wenn eines dieser Geräte
ausgelöst wird, sendet das ZAS ein Signal. Der Pieper kann innerhalb
eines Radius von ungefähr 250-300 Meter dieses Signal empfangen
und wird dadurch aktiviert.