Callhelp
 

Callhelp

"Plug and Play"-Pflegerufsystem mit Funkmeldeempfänger

Die Installation eines Pflegerufsystems einer der verschiedenen Marktparteien ist was Aufwand und betriebswirtschaftliche Mittel angeht sehr kostspielig. Das durchschnittliche Pflegerufsystem kostet schon leicht € 450,00 pro Zimmer und erfordert außerdem eine substanzielle Grundinvestition für die Installation von Infrastruktur und zentraler Einheiten. Die Anwendung eines solchen Systems erfordert eine große Abwägung und auch Investition.

Für viele Pflegeanstalten ist das nicht erschwinglich und wird mit primitiven Lösungen gearbeitet, sogar die mechanische Handklingel ist noch Mode. Vahlkamp hat ein Pflegerufsystem, das auf Funkmeldeempfänger beruht für zum Beispiel soziale Wohneinheiten, Hospize und kleine Pflegeheime, aber auch für größere Anstalten.

Unkompliziert

Dieses System kennzeichnet sich durch seine Unkompliziertheit und Funktionalität und kann sehr einfach installiert werden, wegen der schnurlosen Kommunikation. In jedem Zimmer hängt ein Funksender zum Umhängen und mit einem Knopfdruck wird die Zentraleinheit alarmiert und kann die Krankenpflegerin sehen, in welchem Zimmer Hilfe erforderlich ist.

Ergänzungen zum System

Zur Hilfeleistung wird mit Funkmeldeempfänger gearbeitet. Die Meldung wird an einen Funkmeldeempfänger des Pflegers weitergegeben. Die Reichweite ist garantiert bis zu 300 Etagen in einem Appartementhaus durch den Einsatz eines Zwischensenders. Auch ist es möglich, über das Telefon einen Funkmeldeempfänger mit Hilfe einer Telefonverbindung zu rufen.

Wartung und Reparatur

Das System kann schnell ausgewechselt werden und daher nahezu vollständig betriebsbereit bleiben.